ABOUT

namaste

  1. geboren 1984 in Halle
  2. ab 2004 Studium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  3. 2010 Diplom in Physik
  4. seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin
  5. 2014 Promotion
  6. 2015 Inspired Yogalehrer/in (AYI®) 200h
  1. seit 2013 nahezu tägliche Yogapraxis
  2. 2014 Ashtanga-Yoga-Retreat
  3. 2014-2015 Ashtanga-Yogalehrer-Ausbildung bei Andreas Loh
  4. seit Herbst 2015 Unterricht bei Claudia Lutz in Leipzig und Lernen der zweiten Serie
  5. seit März 2016 Ashtanga Yoga Advanced Ausbildung (AYI®) bei Dr. Ronald Steiner
  6. seit Mai 2016 Vertretungslehrerin im Ashtanga Yoga Institute in Ulm

YOGA

Mit Yoga begann ich aus einer Krankheitsgeschichte heraus. Damals empfahl mir ein Kollege, es mit Yoga zu versuchen. Bis dahin dachte ich, dass ich kein Interesse daran hätte, und fand die Idee am Anfang ziemlich verrückt. Das änderte sich schlagartig, als ich über ein Video von John Scott stolperte und sofort fasziniert von der physischen Herausforderung war. Ab diesem Zeitpunkt fing ich an regelmäßig Yoga zu üben; zunächst allein und dann mit meinem Lehrer Holm Hänsel. Ziemlich bald erkannte ich, dass Yoga für mich Therapie ist und mir zudem mehr mentale Klarheit und Gelassenheit verschafft. Inzwischen ist Yoga in all seinen Facetten fest in meinem Leben verankert. Konsequenterweise begann ich 2014 eine Yoga-Lehrer-Ausbildung und sammelte erste Unterrichtserfahrung. Nun habe ich die Möglichkeit, meine Erfahrungen zu teilen.

natarajasana

creatives

KREATIVES

Ich bin in einer Familie von Künstlern groß geworden. Schon als Kind konnte ich mich stundenlang mit Malen, Zeichnen und allerlei Bastelarbeiten beschäftigen. Früher standen überwiegend der Spaß und die Ästhetik im Vordergrund. Inzwischen mag ich es, wenn ich nutzbare Dinge erschaffen kann. Deshalb liegt der Fokus heute beim Nähen, Stricken oder z.B. dem Bau von Schuhen. Dabei entwerfe ich ganz nach meinen eigenen Vorstellungen. Auch die Gestaltung dieser Homepage bereitete mir größte Freude.

MUSIK

Ich spiele seit meiner Kindheit Geige und seit 2004 im Akademischen Orchester Halle.

Durch meinen Lehrer Andreas Loh wurde ich dazu inspiriert, beim Musizieren mehr auf eine intuitivere Ebene zu kommen. Dadurch habe ich angefangen, losgelöst von Notenmaterial Musik zu machen, und habe ganz nebenbei noch etwas Klavierspielen gelernt. Einige Musikstücke sind daraus schon entstanden.

music2

schwingung

WISSENSCHAFT

Seit über zehn Jahren ist mein Alltag durch wissenschaftliche Arbeit geprägt, d.h. durch analytisches Denken und Anhäufung von Wissen. Dies schien lange im Kontrast zu meiner Erfahrung im Yoga zu stehen, wo vieles unwissbar ist und das Erleben im Vordergrund steht. Meine kreative Seite war noch eine andere Welt. Ich übe mich gerade darin, mich von dieser scheinbaren Trennung zu lösen und alles als Einheit zu sehen, denn Yoga bedeutet genau das: Vereinigung. Außerdem erkenne ich, dass Yoga auch Wissenschaft ist - die Wissenschaft vom Menschen.
In einer Sache sind sich Yogaphilosophie und Physik jedenfalls einig: Alles ist Schwingung!

LOGO

Das Logo ist von meinem Großvater Karl Tauber inspiriert, der Tauben passend zum Namen vielfach in seinen künstlerischen Arbeiten dargestellt hat. Die Flügel tragen nun seine als auch meine Initialen.

Als Symbol des Friedens empfinde ich eine Taube als Logo zudem mehr als passend, um an einen friedlichen Umgang miteinander zu erinnern. Dieser Gedanke ist in Form von Ahimsa (Gewaltlosigkeit) grundlegend in der Yogaphilosophie.